* Startseite     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt








Tagebuch 8

6.5.1983
Oh Gott,
Du wirst uns nicht glauben! Der Bus hat doch tatsächlich eine Panne! Wenigstens ist ein Haus und drei alte Hütten in der Nähe. In dem einen Haus lebt schon eine Familie, und wenn ich ehrlich bin, passt der Name. Keiner ist so Kurios, dass er mitten in der Wüste wohnt. Es leben eine alte Frau, ihre erwachsene Tochter, ihr Sohn, der so alt wie ich ist und noch zwei jüngere Brüder. Der Busfahrer schlug dann vor, dass wir in den alten Hütten übernachteten und am nächsten Tag ein Handwerker angerufen wird. Ich und Erna sind in eine alte Hütte mit einer fremden jungen Frau untergebracht. Sie ist so alt wie meine Schwester und heißt Kirsten. Sie schlug vor, mit uns eine WG zu gründen, falls wir länger bleiben sollten. Dann war da noch so ein junger Soldat mit seiner Schwangeren Frau. Die schliefen mit so einer alten farbigen Oma im größten Gebäude. Die alte hatte da noch so ein Mann mit braunen Haaren und Schnurrbart dabei, angeblich waren sie nur Freunde. In der dritten Hütte übernachteten eine Familie mit einer Tochter, die etwas jünger war als ich. Ich kann sie nicht leiden, auf der Fahrt war sie so überfreundlich zu allen. Ich glaube, sie hieß Circe oder so. Jetz bin ich aber müde. Tschüüßßß!
9.11.06 20:07


Tagebuch 9

18.8.1983
Liebes Tagebuch,
Wegen einem blöden Zwischenfall, den ich nicht kenne, mussten wir in dieser blöden Gegend bleiben. Wir haben schon mit Mama telefoniert, aber die fand es komischerweise in Ordnung. Die alten Hütten haben wir erstmal renoviert, und die eine Hütte, wo die Salamis' wohnen (dieser Circe ihre Familie) musste sogar komplett umgebaut werden. Das Haus ist zwar noch nicht fertig, aber es sieht aus wie eine Burg. Die Eltern sind nämlich echte Mittelalter-Fans.
Ich gehe auch schon in die Schule. Es ist ein bisschen blöd, weil die Schule 50 km entfernt liegt, direkt an der mexikanischen Grenze. Freunde habe ich noch nicht. Nur einen Feind. Pascal heißt er. Er ist der Kurios-Bengel, der oben auf dem Hügel wohnt. In jedem Fach ist er besser als ich, außer in Chemie und Physik. In Deutsch und in Kunst ist er am besten. Geprügelt hab ich mich auch schon oft mit ihm. Ich finde aber, freunde sind nicht wichtig. Ich will eh nicht heiraten, nur eine Testperson will ich mal haben, damit ich meine Medizin testen kann.
9.11.06 20:16


Tagebuch 10

14.2.1984
Liebes Tagebuch,
Ich will endlich die Medizin austesten, die vergammelt noch bald. Doch genug Geld habe ich leider noch nicht, um einer Testperson einzustellen. Genau! Ich mache einen auf Heiratsschwindler! Aber das dumme ist, dass es in Merkwürdighausen nicht genug Mädchen gibt. da gibt es nur Jenny Kurios, die ist aber schon älter und wollte sicher ganz viele Kinder. Übrig bleibt nur Circle. Die hat auch genug Geld. Nur ist es eine blöde Kuh und sie ist mit Friedbert zusammen, der Bruder von Pascal. Egal, ich lass mich späer sowieso scheiden.
12.11.06 12:29


Tagebuch 11

15.2.1984
Endlich!
Ich hatte einen Plan. Gestern Abend sind alle Jugendlichen in die Dorfkneipe gegangen und haben getrunken. Die Gelegenheit hab ich genutzt und hab mich bei Circe eingeschleimt. Jetzt findet die mich sympatisch, das ist eine gute Basis. So, ich leg dich erstmal weg und muss an meinem Kernreaktor aus Haushaltsgeräten weiter basteln. Hoffentlich merkt Kirsten nichts.
12.11.06 12:32


Tagebuch 12

17.2.1995
Oooh, liebes Tagebuch!
Was für ein Stress! Ich bin jetzt endlich 18! Zuerst war es toll, aber jetzt im Umzugsstress! Ich glaubs nicht, wie anstrengend es ist, mein Chemiebaukasten zusammenzubauen. Erna hat mich sofort rausgeworfen, das fand ich toll. Sie suchen jetzt neue Mitbewohner. Tut mir leid, dass ich in letzter Zeit nicht mehr reingeschrieben habe, aber ich hatte meine Gründe! Ich bin jetzt mit dieser blöden Kuh zusammen, wo so viel Geld hat! Aber das beste war, als sie sich zwischen mir und Friedbert entscheiden musste. Da hab ich mich im Gebüsch versteckt und die musste einen Streit anfangen!!! Ich hab mich kaputt gelacht, wie ich den Friedbert gesehen hab, der hat richtig gepienst, ha ha ha! Aber das sind alte Geschichten. Gerade schreit mich Erna an, dass ich mithelfen soll, Kartons zu schleppen. Dich nehm ich auch mit in die Salamis-Burg.
Bis Morgen!
12.11.06 12:41


Tagebuch 13

18.2.1985
Yahooooooooooooooooooo!
Ich wohne in der Salamis-Burg! Die Eltern haben wir rausgeschmissen, keine Ahnung wo die hin sind, die warn mir eh zu doof. Ich war noch nie in der Burg. Sie erinnert mich etwas ans Heidelberger Schloss, das ist ganz in der Nähe, wo sich der Computer befindet, auf dessen Festplatte wir leben. Innen sieh es etwas zu bunt aus, und sie haben ein riesen Keller, weilk die Eltern gerne Marmelade einmachten.
Tschüß!
12.11.06 12:45


Tagebuch 14

26.2.1985
Liebes Tagebuch,
Das ganze Haus ist jetzt umgeräumt. Ich und Circle heiraten übermorgen, da schmeiß ich die dann aus dem Haus und bau meine Apotheker-Gerätschaften in das ehemalige Wohnzimmer. Es steht jetzt leer, nur eine Treppe ist darin, die runter in den Marmeladen-Keller führt. Der ist auch ausgeräumt, ich esse nämlich lieber Wurst oder Speck zum Frühstück. Das tolle ist, jetzt wird unser Anwesen von den Dörflern 'Becker-Haus' genannt. Ich habe schon eine Stellenanzeige als Testperson angegeben, aber ich stelle erst einen ein, wenn Circle aus dem Haus ist. Ich bin ja ein Bisschen fair und sie würde es nicht übers Herz bringen, das anzusehen, was mit ihrem Elternhaus gemacht wird.
13.11.06 17:19


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung