* Startseite     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt








Tagebuch 8

6.5.1983
Oh Gott,
Du wirst uns nicht glauben! Der Bus hat doch tatsächlich eine Panne! Wenigstens ist ein Haus und drei alte Hütten in der Nähe. In dem einen Haus lebt schon eine Familie, und wenn ich ehrlich bin, passt der Name. Keiner ist so Kurios, dass er mitten in der Wüste wohnt. Es leben eine alte Frau, ihre erwachsene Tochter, ihr Sohn, der so alt wie ich ist und noch zwei jüngere Brüder. Der Busfahrer schlug dann vor, dass wir in den alten Hütten übernachteten und am nächsten Tag ein Handwerker angerufen wird. Ich und Erna sind in eine alte Hütte mit einer fremden jungen Frau untergebracht. Sie ist so alt wie meine Schwester und heißt Kirsten. Sie schlug vor, mit uns eine WG zu gründen, falls wir länger bleiben sollten. Dann war da noch so ein junger Soldat mit seiner Schwangeren Frau. Die schliefen mit so einer alten farbigen Oma im größten Gebäude. Die alte hatte da noch so ein Mann mit braunen Haaren und Schnurrbart dabei, angeblich waren sie nur Freunde. In der dritten Hütte übernachteten eine Familie mit einer Tochter, die etwas jünger war als ich. Ich kann sie nicht leiden, auf der Fahrt war sie so überfreundlich zu allen. Ich glaube, sie hieß Circe oder so. Jetz bin ich aber müde. Tschüüßßß!
9.11.06 20:07
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung